TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs HSG Kleenheim22

:: Download

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2022 der Tuspo…

Weiterlesen

Knappe Niederlage nach ausgeglichenem Spiel in Breckenheim


Knappe Niederlage nach ausgeglichenem Spiel in Breckenheim

Nach der Heimniederlage im ersten Spiel der Saison hatte sich die Tuspo bei der HSG Breckenheim/Wallau-Massenheim sehr viel vorgenommen und war gegen eine extrem starke Heimmannschaft auch gleich „auf Touren“. Nach einer 1-Tore-Führung der Tuspo in den ersten Minuten waren dann die Gastgeber beim 5:4 in der 9.Minute erstmals in Front. Die Römerstädter, die sich wesentlich engagierter und besser als im ersten Spiel präsentierten, hielten aber weiter dagegen und es entwickelte sich eine intensive und sehr ausgeglichene Partie im weiteren Verlauf der ersten Häfte. Nach 23 Minuten stand es 10:10 und nach einem 3-Tore-Lauf der HSG kam die Mannschaft von Trainer Rudi Frank bis zum Pausenpfiff wieder auf 15:14 näher.
Auch in der 2.Halbzeit war es wieder ein Spiel auf absoluter Augenhöhe. Besonders die starke Rückraumachse der Tuspo mit Louis Markert, André Göpfert und Tobias Raab sorgte wieder für den Ausgleich (18:18 – 40.Minute) und in der 48.Minute sogar für eine 22:19-Führung der Obernburger. Doch die Gastgeber wurden von einer tollen Stimmung der HSG-Fans angetrieben und kamen in der 56.Minute wieder zum 24:24-Ausgleich. In den letzten Minuten dieses hart umkämpften Spiels fehlte der Tuspo dann auch etwas das Glück und Breckenheim kam mit einem Doppelschlag in den letzten zwei Minuten zum 27:25-Erfolg.
Tuspo-Coach Rudi Frank war nach dem Spiel sehr enttäuscht vom Endergebnis aber auch zufrieden, wie seine Mannschaft mit einer stark verbesserten Leistung dem sehr starken Gastgeber bis kurz vor Schluss Paroli bieten konnte.
Jetzt gilt es nach einem spielfreien Wochenende bis zum nächsten Spiel am 1.Oktober beim Drittliga-Absteiger HSG Groß-Bieberau/Modau hart zu arbeiten, um nicht gleich im Tabellenkeller der Oberliga zu verweilen.

Die Tuspo spielte mit: Sandro Friedrich, Jonathan Bausch; Tobias Raab (8), Louis Markert (6/2), André Göpfert (5), Milos Kreckovic (2), Sven Schultheis (2), Thomas Keck (1), Julian Klimmer (1), Francesco Wengerter, Nico Sobot, Jesper Kunkel, Luca Wengerter, Jan Sauerwein