TuSpo Handball Obernburg
Hessischer Handball Verband

:: Neueste Galerie

Tuspo vs. TV Glattbach

:: Download


Hallenheft 6 zum Heimspiel gegen Kahl/Kleinostheim am So. 24.03.2019 in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: 360° Hallenrundgang

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Zäher Heimsieg gegen Kahl/Kleinostheim II


Nach dem tollen Erfolg gegen den Tabellenführer in Kleinwallstadt hatten wir uns nach der Faschingspause im Heimspiel gegen die Reserve von Kahl/Kleinostheim viel vorgenommen.

Den Tuspo-Männer 2 fehlten zwar mit Tim Kroth und Ralf Rühl zwei wichtige Rückraumschützen, allerdings war wieder Stefan Schüssler als großer Rückhalt im Tor mit von der Partie.
So verlief dann auch die 1.Halbzeit, denn Stefan Schüssler hielt mit großartigen Paraden seinen Kasten sauber und im Angriff schossen wir schnell einen 6-Tore-Vorsprung heraus, den wir auch bis zur Halbzeitpause halten konnten - Spielstand 13:7. Ein gegnerischer Spieler bekam zudem noch wegen eines groben Foulspiels in der 22.Minute die Rote Karte und so waren nur noch sieben Feldspieler der HSG für die 2.Halbzeit am Start.
Eigentlich wäre unter diesen Voraussetzungen ein souveräner Sieg Pflicht gewesen, doch genau diese Einstellung wurde für die Tuspo zum Problem und so war es eine extrem zähe Vorstellung im zweiten Abschnitt. Kahl/Kleinostheim spielte munter mit und holte sogar ab der 45.Minute den Rückstand Tor um Tor auf. In der 53.Minute beim Stand von 22:21 nahm Trainer Martin Justus eine Auszeit und fand hier die richtigen Worte. In den letzten Minuten wurden dann noch einmal besserer Handball gespielt und so gewannen wir am Ende mit 27:23 Toren.

Es spielten für die Tuspo:
Dennis Feldbusch (Tor), Stefan Schüssler (Tor); Dominik Fieger (2), Sebastian Klotz, Sebastian Klimmer (1/1), Nico Schwarzkopf (2), Julian Klimmer (4), Max Krämer (4), Niklas Hansen (3), Leander Specht (3), Lukas Hansen (7/2), Julian Roos (1)