TuSpo Handball Obernburg
Hessischer Handball Verband

:: Neueste Galerie

Tuspo vs. HSG Hanau II

:: Download


Hallenheft 4 zum Heimspiel der Tuspo vs. Nieder-Roden II am So.20.01.2019 um 17:30 Uhr in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: 360° Hallenrundgang

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Frauen 1 leider erst in der 2.Hälfte ins Spiel gekommen


Die Gastgeberinnen der HSG Dietzenbach konnten sich in den ersten Minuten nach dem 2:2(6.Minute) auf 5:2(10.Minute) absetzen.

Ohne drei Stammspielerinnen wirkten die TuSpo-Frauen nicht so aktiv wie sie im ersten Spiel der Saison gegen Zwingenberg aufgetreten sind. Unsere Abwehr verschob nicht schnell genug und so kamen die HSG-Frauen zu einfachen Torwürfen, bei denen unsere Torfrauen wenige Chancen hatten einen Wurf zu halten. Im Angriff agierten wir auch zu nah an der HSG-Abwehr, so dass wir Probleme bei einem druckvollen Angriffsspiel bekamen. Mit dem 10:15-Rückstand zur Halbzeitpause durfte man noch auf die 2.Hälfte hoffen.
Gleich zu Beginn der 2.Halbzeit bewegte sich unsere Abwehr agiler und Dietzenbach erzielte ihr erstes Tor der zweiten Spielhälfte zum 16:13 erst in der 39.Minute. Das Spiel unserer TuSpo-Frauen lief jetzt schneller, so wurden die Gastgeberinnen immer wieder dazu gezwungen in der Abwehr schneller zuzugreifen und das blieb nicht ohne Konsequenzen. Beim 18:18 (47.Min) keimte noch einmal Hoffnung auf der TuSpo-Bank auf, aber die HSG erkämpfte sich trotz unseres Widerstandes über das 20:18(52.Min) und das 22:20(56.Min) immer wieder einen 2-Tore-Vorsprung. Beim Gegenangriff nach unserem 22:21-Anschlusstor erhöhten die HSG-Frauen auf 23:21(58.Min) und spielten so clever, dass uns am Ende nicht mehr die Zeit zum Ausgleich blieb. Verloren haben wir ganz sicher die Punkte in der ersten Halbzeit, denn da waren wir in keiner Minute auf 100%, was in den nächsten Begegnungen verbessert werden muss.

Für die TuSpo spielten:
Barbara Braun (TW), Erva Gültekin (TW), Mona Wießmann, Rebekka Hassler 3, Stefanie Kreher 2, Sandra Steinhübel 6, Nicole Reichert 11/5, Luisa Albrecht, Tessa Bachmann, Alisa Schmitt 1 und Leonie Reus

Strafen:
TuSpo-3xgelb, 3x2 Min., 5 von 6 Strafwürfen verwandelt
HSG-3xgelb, 3x2 Min., 4 von 4 Strafwürfen verwandelt