TuSpo Handball Obernburg
Hessischer Handball Verband

:: Neueste Galerie

Meisterschaftsfeier 2019 Männer1

:: Download


Hallenheft 7 zum Heimspiel der Tuspo vs.GriesheimI am Sa. 06.04.2019 um 19:30 Uhr in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: 360° Hallenrundgang

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Ohne Tempo und Spielwitz zwei Punkte verloren


Nach dem 44:34-Heimspiel-Sieg am 1.Spieltag im September 2018 sollte einem Sieg in Zwingenberg eigentlich nichts im Weg stehen.

Aber ohne großen Kampfgeist und mit „angezogener Handbremse“ geht das natürlich nicht. Nach dem 4:4 (7.Min) setzten sich die Gastgeber zwischenzeitlich bis auf 3 Tore ab (8:5 - 13.Min), bevor wir in der 19.Spielminute zum 9:9 ausgleichen und das Ergebnis sogar auf 14:11 für uns umstellen konnten. Die Torjagd kostete aber Kraft und mit dem 15:15-Halbzeitstand war die Partie wieder ausgeglichen.
Die zweite Spielhälfte verlief mit mehreren Führungswechseln und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Nach dem 31:31 (54.Min) verließ die Tuspo-Frauen dann die Kraft und Konzentration und schwache Abgaben und harmlose Torwürfe führten neben zwei Zeitstrafen zum 36:33-Rückstand (59.Min). Die Hoffnung auf ein Unentschieden verschwand nach dem 37:34, aber aufgeben geht nicht und so erkämpften wir uns noch zwei Tore zum 37:36-Endstand. Mit mehr Energie, Tempo und Ballsicherheit wäre der erhoffte Sieg möglich gewesen, nur zwei Minuten reichen dazu leider nicht.
Die Devise für den nächsten Samstag heißt jetzt: Mund abputzen, daraus lernen und im Heimspiel gegen die mit 9 Punkten vor uns liegende HSG Dietzenbach wieder mit vollem Elan die Punkte zuhause behalten.

Endstand: TUS Zwingenberg - Tuspo Obernburg 1  37:36(15:15) 

Für die TuSpo spielten:
Barbara Braun(TW), Erva Gültekin(TW); Mona Wießmann 1, Stefanie Kreher 2, Sandra Steinhübel 5, Nicole Reichert 10/7, Maria Parsch 7, Luisa Albrecht, Tessa Bachmann, Alisa Schmitt, Vanessa Wiese 4, Leonie Reus und Katrin Specht 7/1

Strafen:
TuSpo-1xgelb, 6x2 Min., 8 von 9 Strafwürfen verwandelt
TuS-3xgelb, 2x2 Min., 6 von 7 Strafwürfen verwandelt