TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs. Vellmar

:: Download


Hallenheft 2 zum Heimspiel gegen Melsungen II am Sa. 19.10. um 19:30 Uhr in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Knappe Niederlage nach Spiel auf Messer´s Schneide


Am Donnerstagabend lieferten die ersatzgeschwächten TuSpo-Frauen bei der HSG Rodgau II einen harten Kampf um den Sieg.

Die Abwehr zeigte sich deutlich besser als im Heimspiel der letzten Woche und machte es den Kombinierten oft sehr schwer durchzukommen. Im Angriff bissen sich die Tuspo-Frauen aber an der gegnerischen Torfrau die Zähne aus, denn nur genau platzierte Würfe landeten im Netz so wie z.B. der letzte Wurf von Nicole Reichert in der 30.Spielminute zum 14:14-Halbzeitstand.
Den ganz klar besseren Start in die zweite Spielhälfte hatten unsere TuSpo-Frauen, die bis zur 35.Minute auf 18:14 vorlegten. Doch eine Auszeit des HSG-Coaches brachte uns aus dem Tritt und schon sechs Minuten später kamen die Hausherrinnen zum 18:18-Ausgleich. Bis zum 23:23 (50.Minute) war die Partie weiter ausglichen, doch nun schwächelte unsere Abwehr, die bei der schnellen Spielweise doch "Körner liegen ließ". Die HSG lag dann in der 56.Spielminute mit 28:25 in Führung und lies sich bei ihren Angriffen sehr viel Zeit. Trotzdem kamen wir noch einmal auf 28:27 (59.Min) heran, doch wir fanden keine Möglichkeit an den Ball zu kommen. Unsere Gegnerinnen spielten die Zeit herunter und nahmen ihr letztes Time-Out bei 59:46 Min. Zu der vom TuSpo-Coach angegebenen Taktik kam es leider nicht mehr, denn eine Sekunde vor Spielende traf die Heimmannschaft noch zum 29:27-Endstand.

Jetzt haben unsere Spielerinnen 4 Wochen Spielpause, die wieder zum spielerischen Teamaufbau genutzt wird.

Für die TuSpo spielten:
Barbara Braun (TW), Erva Gültekin (TW); Mona Wiesmann 2, Rebekka Hassler 4, Stefanie Kreher 2, Nicole Reichert 13/4, Maria Parsch 3, Luisa Albrecht, Tessa Bachmann 1, Leonie Reus und Katrin Specht 2

Strafen:
TuSpo–1xgelb, 6x2 Min., 4 von 6 Strafwürfen verwandelt
HSG-keine gelbe Karte, 3x2 Min., 7 von 7 Strafwürfen verwandelt