TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs.TUS Dotzheim 21

:: Download


:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2019 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Spannender Endspurt leider ohne Punkte


Am Sonntagabend traten die TuSpo-Frauen zu ihrem erstes Auswärtsspiel in Kleinostheim gegen die HSG Kahl/Kleinostheim an.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und nach einem 2-Tore-Rückstand konnte man sich zurück zur Führung spielen. Der folgende Ausgleichtreffer war die Wende für die Heimmannschaft, die von einfachen Fehlern im TuSpo-Angriff profitierte. Die Angriffe der Kombinierten aus Kahl und Kleinostheim waren in dieser Phase des Spiels einfach konsequenter gespielt und so wurde die erste Hälfte beim Stande von 14:10 für die Gastgeberinnen abgepfiffen.
Der Start in die zweiten Hälfte konnte wieder auf Augenhöhe bestritten werden. In der 39. Spielminute führten die Gastgeber mit fünf Toren, doch 10 Minuten später nur noch mit einem. Somit war ein offener Schlagabtausch in den letzten 12 Spielminuten eingeläutet. Dieser konnte letztendlich aber nicht für sich entschieden werden und so gewann die HSG Kahl/Kleinostheim am Ende mit 26:22.

Es spielten: Barbara Braun und Jessica Krämer (im Tor); Mona Wießmann, Sandra Klimmer (1), Paula Aravanlis, Johanna Wollbeck, Tessa Bachmann (1), Alisa Schmitt (2), Teresa Bisani (7/3), Sina Hauck (3), und Katrin Specht (8/5)

7m: HSG Kahl/Kleinostheim (5/5), TuSpo Obernburg (9/8)
2 Minuten: HSG Kahl/Kleinostheim (2), TuSpo Obernburg (2)
Verlauf: 3:4, 8:8, 12:8, 14:10 // 19:15, 20:19, 23:21, 26:22

Vorbericht HSG Hörstein/Michelbach:
Vom ersten Auswärtsspiel in Kleinostheim geht es am nächsten Wochenende direkt weiter zum nächsten. Dieses findet am kommenden Sonntag, 28.11.2021 um 15:45 Uhr in der Räuschberghalle in Hörstein gegen die HSG Hörstein/Michelbach statt. Hier handelt es sich schon um das vorgezogene Rückspiel. Das Hinspiel konnten die TuSpo-Damen mit 23:20 für sich entscheiden.