TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Männliche A Jugend gewinnt Halbfinale zur Hessenmeisterschaft 2022

:: Download

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2019 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Geschlossene Mannschaftsleistung führt zu Heimsieg


Im ersten Heimspiel der Aufstiegsrunde war bei den Tuspo-Frauen am Samstagnachmittag die FSG Eppertshausen/Münster/Urberach in Obernburg zu Gast.

Das Spiel begann mit sehr hohem Tempo in dem die Tore im Abstand von weniger als 60 Sekunden fielen. So konnte in der 13. Spielminute die knappe Gästeführung ausgeglichen werden. Es folgten sieben "ruhigere" Spielminuten, in der jede Mannschaft nur zwei Tore erzielen konnte bevor die TuSpo-Damen auf zwei Tore davonziehen konnten. Die Gäste ließen sich aber nicht abschütteln und so wurden beim Stand von 17:16 die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeitpause starteten die Obernburgerinnen etwas konzentrierter als die Gäste und legten direkt ein 2:0-Lauf vor. Der 21:19-Anschlusstreffer der FSG in der 37. Spielminute war dann auch der letzte bei einer Zwei-Tore-Führung. Danach bauten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung kontinuierlich bis auf sechs Tore Differenz aus. Eine konzentrierte 60-minütige Mannschaftsleistung ermöglichte diesen doppelten Punktgewinn und stellt eine gute Basis für die folgenden Aufgaben dar.

Endstand: TuSpo Obernburg – FSG Eppertshausen/Münster/Urberach 32:27 (17:16)

Es spielten: Barbara Braun und Julia Heinz im Tor, Paula Aravanlis (5), Tessa Bachmann (6), Teresa Bisani (5/2), Leonie Reus (7), Luisa Albrecht, Leonie Jakob (1), Katrin Specht (6/1) und Lucie Duesmann (2).

7m: TuSpo Obernburg (5/3), FSG Eppertshausen/Münster/Urberach (5/2)
2 Minuten: TuSpo Obernburg (2), FSG Eppertshausen/Münster/Urberach (2)
Verlauf: 3:5, 10:10, 13:11, 17:16 // 21:18, 26:22, 29:23, 32:27

Am kommenden Wochenende sind die TuSpo-Damen am Samstag, 14.05.2022 um 15:30 Uhr bei der SG RW Babenhausen zu Gast. Gespielt wird in der Joachim-Schumann-Schule, wo man an die Leistung des letzten Spiels anknüpfen möchte.