TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs.HSG Wettenberg

:: Download


Hallenheft 6 zum Heimspiel gegen Bürgel am So. 15.03.2020 in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Bilder vom Handball-Camp 2019 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Hygiene-Maßnahmen beim Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb


Hygiene-Maßnahmen beim Wiedereinstieg in den Outdoor-Trainingsbetrieb ab 08.06.2020

Ab Montag, 08.Juni 2020 gelten für den Wiedereinstieg in den Outdoor-Trainingsbetrieb folgende Hygiene-Maßnahmen:

Hygienemaßnahmen: 

  • Trainer*innen, Übungsleiter*innen und Teilnehmende reisen individuell und bereits in Sportbekleidung zur Sporteinheit an. Auf Fahrgemeinschaften wird verzichtet. 

  • Duschen und Umziehen erfolgen ausschließlich zu Hause

  • Es wird die Möglichkeit zur Händedesinfektion geschaffen, Nutzung durch jeden Teilnehmer vor und nach dem Training.

  • Vor und nach der Betätigung im Freien sollten entsprechende Hygienemaßnamen durchgeführt werden (Händewaschen, etc.).

  • Kontaktfreie Sportausübung: kein Händeschütteln, Jubeln, Trauern, o.ä.

  • Nach dem Training werden die verwendeten Trainingsmaterialien möglichst desinfiziert und unzugänglich für Unbefugte verwahrt.

  • Toiletten sind mit Desinfektionsmitteln zu versehen und müssen nach der Benutzung vom Benutzer desinfiziert werden. Der Schlüssel wird jeweils von einem Betreuer ausgehändigt.

  • Vor und nach der Sporteinheit müssen Mund-Nasenschutz-Masken getragen werden.

  • Alle Teilnehmenden bringen ihre eigenen Handtücher und Getränke zur Sporteinheit mit.

  • Bitte vor, im und nach dem Training die entsprechenden Abstandsregelungen beachten!

  • Achtung! Der wichtigste Punkt ist der aktuelle Gesundheitszustand Eurer Spieler*innen und folgende Informationen müssen zwingend weitergegeben und überwacht werden.

    Ausschluss vom Sportbetrieb in unseren Sportstätten für:

    • Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
    • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und/oder respiratorischen Symptomen jeder Schwere

    Im Falle eines Verdachtes müssen sich die Kleingruppen-Mitglieder an die verantwortlichen Stellen – Gesundheitsämter, hausärztliche Praxen oder per Telefon unter 116117 – wenden und sich ggf. auf COVID-19 testen lassen.

    Es ist keine Trainingsbeteiligung von Risikogruppen zulässig!