TuSpo Handball Obernburg

:: Neueste Galerie

Tuspo vs. Vellmar

:: Download


Hallenheft 2 zum Heimspiel gegen Melsungen II am Sa. 19.10. um 19:30 Uhr in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Starke Leistung wird leider nur mit einem Punkt belohnt


Starke Leistung wird leider nur mit einem Punkt belohnt!

 

In der gut besuchten Valentin-Ballmann-Halle entwickelte sich im Heimspiel gegen die MT Melsungen 2 von Beginn an eine rasante und sehr ausgeglichene Partie, in der die Gäste in den ersten Minuten etwas besser ins Spiel kamen und nach 5 Minuten mit 4:2 in Führung lagen. Doch die Tuspo wollte in diesem Heimspiel unbedingt wieder Punkte sammeln und kam in der 12.Minute beim 8:8 erstmals zum Ausgleich. Die 2.Mannschaft des Erst-Bundesligisten, die auch mit einigen Spielern der A-Jugend-Bundesliga antrat, ging anschließend wieder schnell mit 4 Toren in Führung (8:12), aber nach einer Auszeit von Tuspo-Coach Tobias Milde waren die Hausherren nach einem 6-Tore-Lauf wieder hellwach und gingen mit einer 15:13-Führung in die Halbzeitpause. Zu Beginn der 2.Halbzeit zeigte Melsungen dann aber wieder ihre Qualitäten und konnte beim 20:20 in der 38.Minute wieder ausgleichen. Jetzt war das Spiel wieder komplett offen, die Tuspo-Fans verwandelten die Ballmann-Halle in einen Hexenkessel und auch dank der starken Linkshänder Tobias Raab und Lucas Bauer sowie des treffsicheren Philipp Schnabel legten die Gastgeber immer wieder vor. In der 47.Minute beim 26:23 für die Tuspo nahm Gäste-Trainer Sviridenko eine Auszeit, aber die Römerstädter behaupteten weiter ihren Vorsprung und lagen zehn Minuten vor dem Ende sogar mit 29:25 in Führung. In dieser Phase war auch Torhüter Sandro Friedrich ein starker Rückhalt, aber der Tuspo-Angriff leistete sich in den letzten Minuten einige Fehler, so dass die Gäste bis zur 57.Minute auf 31:30 verkürzen konnten. Jetzt war eine knisternde Spannung in der Halle, als die Tuspo sogar auf 32:30 erhöhen konnte und alle Fans mit einem Heimsieg rechneten. Doch eine Sekunde (!) vor dem Schlusspfiff gaben die Unparteiischen einen aus Obernburger Sicht völlig unberechtigten Siebenmeter, den Melsungen zum Endstand von 32:32 verwandelte.

Trainer Milde zeigte sich sehr zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft, aber war natürlich nicht zufrieden mit dem unglücklichen Punktverlust am Ende eines spannenden Spiels.

Die Tuspo spielte mit:
Sandro Friedrich, Manuel Kiss; Tobias Raab (9), Lucas Bauer (7), Philipp Schnabel (6), André Göpfert (4/3), Lukas Neeb (3), Francesco Wengerter (2), Luca Wengerter (1), David Karrer, André Fries, Nicolas Reus