TuSpo Handball Obernburg
Hessischer Handball Verband

:: Neueste Galerie

Tuspo vs. HSG Hanau II

:: Download


Hallenheft 3 zum Heimspiel der Tuspo vs.Hanau am Sa.01.12.2018 um 17:30 Uhr in der VB Halle

:: Gutscheine


Clever sparen mit den Tuspo Gutscheinen. Es lohnt sich !!

:: 360° Hallenrundgang

:: Dies und Das

Video Link vom Handball-Camp 2017 der Tuspo…

Weiterlesen

:: Club Pro Handball

Wir unterstützen die TUSPO-Jugendarbeit.…

Weiterlesen

Starker Endspurt sichert den ersten Heimspiel-Sieg


Nach der Auftaktniederlage gegen Aschafftal hatten wir uns für das 2.Heimspiel gegen die HSG Stockstadt/Mainaschaff einiges vorgenommen.

Der Start in die Partie verlief auch recht gut und nach einer 3:1-Führung stand es dann Mitte der 1.Halbzeit 6:6. Danach setzte jedoch unsere Gegner mehr Akzente und erspielte sich bis zur Halbzeit eine 3-Tore-Führung.
Auch nach der Halbzeitpause dann das gleiche Bild: die Tuspo-Männer 2 liefen immer einem Rückstand hinterher. Selbst eine Disqualifikation gegen Stockstadt wegen einer Notbremse stabilisierte unser Spiel nicht. In der 40.Minute führten unsere Gäste bereits mit sechs Toren (18:24) und in der Halle glaubte niemand mehr an einen Sieg von uns. Trainer Martin Justus nahm die Auszeit und danach ging ein Ruck durch die Mannschaft. Es wurde um jeden Ball gekämpft und die Angriffe wurden endlich konsequent mit erfolgreichen Torabschlüssen zu Ende gespielt. Tor um Tor holten wir den Rückstand auf und in der 56.Minute war es der starke Ralf Rühl mit seinem achten Treffer an diesem Tag vorbehalten die Tuspo mit 30:29 in Führung zu werfen. Stockstadt hatte dem nichts mehr entgegenzusetzten und so feierten wir unseren ersten Heimsieg.
Mit der gezeigten Leistung und Einstellung von den letzten 20 Minuten können wir nun mit einem gewissen Selbstvertrauen zum Bachgau-Derby am Samstag,06.10. um 20:00 Uhr nach Großostheim fahren.
Es spielten:
Hagen Schmedding(Tor), Dennis Feldbusch(Tor); Max Krämer(3), Sebastian Klotz, Sebastian Klimmer(5/3), Julian Klimmer(3), Marc Mißback(n.e.), Dominik Fieger, Tim Kroth(5), Niklas Hansen(4), Leander Specht(3), Lukas Hansen, Michael Klimmer, Ralf Rühl(8)